Musicals - der Evergreen

Musicals sind seit vielen Jahren beliebt und in letzter Zeit erleben sie einen richtigen Boom. Und das nicht ohne Grund, sie haben sich weiterentwickelt und gelten schon lange nicht mehr als langweilige Standard-Musicals, die uns erfundene Geschichten erzählen. Nun gibt es zum Beispiel Musicals über Falco, Abba oder Udo Jürgens, die wahre Geschichten aufgreifen.

Musical: Definition und Bedeutung
Der Begriff Musical steht als Kurzform für die englischen Begriffe Musical Comedy, Musical Drama, Musical Play oder Musical Fable, sowie Musical Revue. Grundsätzlich kann der Begriff Musical nicht genau definiert werden, denn es gibt inzwischen eine große Fülle an verschiedenen Darbietungsformen. Außerdem wird das noch dadurch erschwert, da sich das Musical ständig weiterentwickelt. Beeinflusst wird das Musical dabei nicht nur durch musikalische Trends, sondern auch durch zeitgemäße Vorlieben des Publikums.

Die Besonderheit und die Entstehung von Musicals
Musicals haben ihren ganz eigenen Zauber, sie verbinden Tanz und Musik auf eine ganz besondere Art und ziehen den Zuschauer schon nach kurzer Zeit in ihren ganz eigenen Bann. Die immer aufwendiger gestalteten Inszenierungen entwickelten sich nun zu einer ernstzunehmenden Darbietung.
Im Vergleich zum Theater, oder zur Oper sind Musicals noch in den Anfängerschuhen. Die Kunstform Musical entwickelte sich aus unterschiedlichen Unterkategorien, so zum Beispiel aus dem Tanztheater, des Singspiels und der Operette. Diese Form entwickelte sich aber erst im Laufe des 19. Jahrhunderts und zwar in New York und London. Viele Historiker sind der Meinung, dass der Ursprung des Musicals im Theaterviertel in New York auf dem Broadway liegt. Und bis heute feiern die meisten Musicals noch immer ihre Premieren auf dem Broadway, bis sie dann später auf internationalen Bühnen aufgeführt werden.

Der kommerzielle Einfluss von Musicals
Meist werden Musicals auch als kommerzialisierte Form des Theaters bezeichnet. Dadurch haben die Produzenten nicht selten einen hohen Erfolgsdruck, ähnlich wie beim Filmgeschäft. Dabei wird immer mehr auf bekannte Namen und Marken gesetzt, um ein möglichst großes Publikum anzusprechen. Die aktuellste Form ist beispielsweise das Broadway-Musical zum beliebten Spiderman-Comic, der in Zusammenarbeit mit der Rockband U2 entstanden ist.

Die künstlerisch anspruchsvollen Musical-Produktionen
Zusätzlich zu den leicht kommerziellen Musical-Formen gibt es auch die anspruchsvolleren Produktionen, die einer professionellen Theater-Produktion in nichts nachstehen. Auch die Darsteller sind in diesen Produktionen meist klassische Theater-Darsteller, mit einer entsprechend hohen Ausbildung. Bei dieser Form von Musical wird auf aufwendige Special-Effects verzichtet. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Gesang und den Tanz, sowie es bei der ursprünglichen Form des Musicals der Fall war.

Quelle: musicalmuenchen.net
Foto: © Giovanni Cariglia - Fotolia.com