U2 – Wegbereiter für viele heutige Bands

Gegründet wurde U2 im Jahre 1976 in der irischen Hautstadt Dublin. Zu diesem Zeitpunkt hieß die Band noch „Feedback“. Erst zwei Jahre später, 1978, nannte sich die Band „U2“. Im Jahre 1978 gewann die Band eine Talentshow, wodurch der Weg zum Plattenvertrag geebnet wurde. Seit dieser Zeit setzt sie sich aus dem Sänger Bono (Paul David Hewson), dem Bassisten Adam Clayton, dem Gitarristen The Edge (David Howell Evans), und dem Schlagzeuger Larry Mullen junior zusammen. U2 wurde erst in den 1980er Jahren zunehmend bekannter und brachte seit dieser Zeit etliche Nummer-eins-Hits auf den Markt. Das zentrale Thema, um das sich auch viele Songs drehen, sind soziale und politische Themen.

Quelle Foto: pixabay.com

Wie es zur Gründung der Band kam

Man könnte glatt behaupten, die Band U2 ist eine Band vom „Reißbrett“. Denn der damals noch  14-jährige Schlagzeuger Larry Mullen junior hängte an ein schwarzes Brett an der Mount Temple Comprehensive School in Dublin eine Ausschreibung, in welcher er Mitglieder zur Bandgründung suchte. Daraufhin konnte die Band unter dem Namen „Feedback“ am 25. September 1976 mit einer Fünf-Mann-Besetzung starten. Zur damaligen Zeit war die Band um ein Mitglied reicher, denn neben den aktuellen Bandmitgliedern war auch Richard Evans, der Bruder des Gitarristen The Edge, an Board. Im Jahre 1978 verließ er die Band, als er auf das College wechselte, und schloss sich später den Virgin Prunes an. U2, das sich aus 4 Mann zusammensetze, benannte sich in „The Hype“ um.

U2 wurde geboren

Der Bassist Adam Clayton vertrat die Band als Manager. Der Band-Freund Steve Averill war angeblich für den heutigen Bandnamen „U 2“ verantwortlich. Steve Averill war später der Sänger der Gruppe The Radiators from Space. Bis bis heute designed er mit seiner Firma four5one Cover Artwork für Alben, Singles, DVDs, Konzertplakate, Merchandising. Unter dem neuen Namen „U2“ nahm die Band im März 1978 bei einer Talentshow in Limerick (Irland) teil. Was würden die heutigen Fans für ein Ticket zu jenem Event geben? Bei dieser Veranstaltung ging „U2“ als Sieger hervor und erhielt neben dem Preisgeld von 500 Pfund einen Plattenvertrag von CBS Records. Der Journalist Bill Graham stellte im Mai 1978 Paul McGuinness der Band vor. Kurze Zeit darauf wurde er zum Band-Manager. Diesen Job hatte er bis November 2013 inne. Paul McGuinness wurde von U2 des öfteren als „fünftes Bandmitglied“ bezeichnet. Zudem wurde er sogar mit 1/5 des Gewinns an den Bandeinnahmen beteiligt. Durch Anraten von McGuinness ging im Anschluss der Posten des Managers in die Hände von Guy Oseary über.

Was mach U2 unverkennbar?

Unverändert ist die Besetzung von U2. Seit der Gründung sind die Bandmitglieder in ihrer Startbesetzung. Ein Markenzeichen von U2 ist mit Sicherheit der ausgefallene Gitarrenstil. U2 entwickelte im Laufe ihres Daseins eine eigene Musikrichtung. Das Zentrum ihrer Songs stellt der Schlagzeuger Larry Mullen junior, der Bassist Adam Clayton und der Gitarrist The Edge dar. Der Sänger Bono, der ausdrucksstarke Frontmann der Band, rundet das extravagante Erscheinungsbild ab. Einzigartig sind daher Liveauftritte dieser Band. Tickets für U2 in Deutschland sind aus diesem Grund bei den Fans heiß begehrt.

Wie die Band sich selber wahrnimmt....

Die Bandmitglieder sehen Adam Clayton und Larry Mullen junior als Rückgrat von U2. Bono stellt das Herzstück dar, und  The Edge den Kopf. Unverkennbar sind die diversen Musikrichtungen, die in die Songs der Band eingeflossen sind. Darin finden sich Spuren von Gospel, Punk, Dance, Country, Trip Hop, Blues, Industrial, Ambient, und anderen Elementen wider. Vielleicht spielt auch der Einfluss von anderen einflussreichen Musikikonen wie den Beatels, Elvis Presley, The Clash und Van Morrison die essentielle Rolle, warum diese Band immer wieder fremde Musikeinflüsse in ihre Alben einfließen ließ. Dennoch bleibt bei U2 ihre Experementierfreudigkeit ihr einzigartiges Aushängeschild.